Sonnenfinsternis 20.3.2015

Einzigartiges Naturschauspiel

Am 20.3.2015 fand in Europa, auf Grönland, in Island sowie in Nordafrika bzw. –asien eine partielle, also keine vollständige, Sonnenfinsternis statt. Auch wir in Deutschland konnten sie sehr gut miterleben.

  • von Theodor Wolf/5c

Im Schnitt wurde die Sonne an diesem Freitagvormittag zur Zeit der größten Verdunkelung zu ca. 70-75% verdeckt. Grob gesehen dauerte die Finsternis von ca. 9:30-11:30 an, ihren Höhepunkt erreichte sie gegen 10:45, als die Sonne wie eine Mondsichel erschien (siehe Fotos). Zu Beginn schnitt der Neumond die Sonne von rechts oben an und wanderte allmählich Richtung Mittelpunkt, um dann wieder nach links oben auszutreten. In Deutschland wurde die Sonne am Ellenbogen bei List auf Sylt, also sehr weit nördlich, am meisten vom Mond mit 83,1% bedeckt, wogegen in den südlichen Regionen wie Bayern oder Baden-Württemberg die Bedeckung geringer ausfiel. Eine totale Sonnenfinsternis war auf dem Nordatlantik, auf den Faröern sowie in Spitzbergen zu bestaunen.

Auch die Schüler des CWGs durften dieses besondere und äußerst selten vorkommende Phänomen mit beobachten. Einige Schüler besaßen die sogenannten „Sofi-Brillen“ (Sonnenfinsternisbrillen) oder andere einfach nur ein Stück Rettungsdecke aus dem Erste-Hilfe-Kasten, weil sie keine Brillen mehr erwerben konnten. Die meisten waren schon Tage zuvor in den Geschäften ausverkauft, und Nachbestellungen konnten kaum mehr getätigt werden. Denn Augenschutz beim längeren Hineinschauen in das grelle Licht war dabei unbedingt erforderlich.cool Herr Berger, an unserer Schule Mathe, Physik und Astronomie unterrichtend, hatte für uns Schüler ein Teleskop zum Hineinschauen (siehe Fotos) aufgebaut, welches sich als sehr interessant und spannend erwies. Bis zur nächsten Sonnenfinsternis sind es nun wieder ein paar Jahre. Diese können wir erst im Jahre 2026 erleben. Eine totale Sonnenfinsternis in unserer Gegend ist erst für 2081 voraus gesagt. Kurzer Rückblick: Am 11. August 1999 fand die letzte totale Finsternis in Mitteleuropa statt. Hoffen wir mal, dass wir dieses Spektakel zukünftig alle genießen können.

Also noch schön die Brillen aufheben!


Weitere gute und interessante Informationen rund zur Sonnenfinsternis vom 20.3. gibt’s

HIER!

Advertisements