Über uns

>> Alle Inhalte dieser Rubrik bis zum Schuljahr 2014/2015 findet Ihr hier:

http_sz.cwg-halle.de_node_115


Der kleine Lehrer…

INTERVIEWSERIE, TEIL 13

Der superspektakuläre Steckbrief von Marek Slowig.

  • von Lars Ruckhardt/6c
  • Foto: Theodor Wolf/6c

Marek war in der Projektwoche vom 18.1.-22.1.2016 einer von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung und seit Februar 2016 freier Redakteur in der AG. Er geht in eine der 6. Klassen am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn doch in seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • geboren am 18.7.2003
  • Lieblingsfilm: „ 4 Fäuste gegen Rio“

Interview

1. Was ist Dein Traumberuf und warum möchtest Du diesen ausüben?

„Ich möchte Lehrer werden, weil meine Eltern beide Lehrer sind.“

2. Wie ist es für Dich, dass dein Vater an dieser Schule der Schulleiter ist?

„Ich finde es cool. Denn wenn man mal eine Unterschrift oder etwas anderes vergessen hat, dann kann man schnell zu ihm hingehen und unterschreiben lassen.“

3. Wenn Du Deinen Klassenlehrer Herrn Berger mit drei Adjektiven beschreiben müsstest, wie würden sie lauten?

„Ich würde ihn als freundlich, schreibfreudig und insgesamt gut beschreiben.“

4. Warum läufst Du immer mit offenen Schuhen herum?

„Die gehen immer wieder von selbst auf!“

5. Was ist das Peinlichste, das Du je gemacht hast?

„Ich habe keine Ahnung, was ich Peinliches schon mal gemacht habe.“

6. Wieso bist Du genau in diesem Projekt und nicht in einem anderem?

„Ich bin in diesem Projekt, weil mein Vater mich nicht in die Schülerzeitungs-AG lässt. Stattdessen soll ich lieber in die Fußball-AG gehen.“

7. Da Du Dich bald entscheiden musst: Möchtest Du lieber Französisch oder Russisch als 2. Fremdsprache wählen?

„Ich nehme Russisch.“

8. Magst Du Deine Geschwister?

„Ja, meinen kleinen Bruder mag ich sehr.“

Vielen Dank für Deine aufschlussreichen Antworten, Marek!


Die planende Frau

INTERVIEWSERIE, TEIL 12

Der superspektakuläre Steckbrief von Frau Siebert.

  • von Leon N./7e
  • Foto: —

Frau Siebert übernahm in der Projektwoche vom 18.1.-22.1.2016, in der die nachfolgenden Fragen entstanden, einen Teil der Projektleitung bei unserer Schülerzeitung. Sie unterrichtet als Lehrerin am Christian-Wolff-Gymnasium, ist weiterhin eine hilfreiche Unterstützerin der Schülerzeitungs-AG und somit ein bedeutendes Mitglied in unserer Redaktion. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • Hobbys: Freizeit aktiv gestalten (z.B. Rad fahren, wandern… alles Mögliche in der Natur) und gemeinsame Zeit mit Enkelkindern verbringen
  • Lieblingsfarbe: Rot, da es für Liebe im Allgemeinen und den friedlichen, respektvollen Umgang mit anderen Menschen steht.

Interview

1. Was für ein Wesen sind  Sie?

„Ich bin sehr emotional, ein wenig impulsiv und ich versuche, den Tag planvoll anzugehen.“

2. Was würden Sie lieber können: Fliegen, sehr schnell sein oder viel wissen?

„Lieber sehr viel wissen können, da das Wissen uns Menschen ausmacht.“

3. Was ist Ihr Tagesmotto?

„Am Ende des Tages sage ich: Ich habe etwas geschafft, zum Beispiel habe ich meine mir vorgenommene Stunde Sport gemacht.“

4. Vor Ihnen stehen 3 Geschenke: Ein großes, ein mittelgroßes und ein kleines. Welches nehmen Sie?

„Das ist situationsbedingt. Ich würde das Geschenk nehmen, das am nettesten eingepackt ist. Die Größe spielt da keine Rolle.“

5. Sie sind alleine ohne irgendwelche Besitztümer auf einer einsamen Insel gestrandet. Was tun Sie?

„Das ist leicht. Ich werde versuchen irgendwie zu überleben.“

6. Was gibt Ihnen jeden Tag die Kraft weiterzumachen?

„Der Erfolg der letzten Jahre. Ich habe schon so viele Dinge geschafft, bei denen ich gedacht habe, dass sie mich überfordern würden. Daher weiß ich, dass ich den Tag schon schaffe.“

7. Und zu guter Letzt: Was ist für Sie eine perfekte Zeitungsausgabe?

„Eine Ausgabe, die viele Leute mit Interesse lesen, und dabei die Inhalte nicht so flach wie die der Bild-Zeitung sind.“

Vielen Dank für dieses aufschlussreiche Interview, Frau Siebert!


Den Traumberuf verwirklicht

INTERVIEWSERIE, TEIL 11

Der superspektakuläre Steckbrief von Gabriele Bräunig.

  • von Lucy Kröckel/6e
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Seit ca. 1,5 Jahren ist Gabi eine von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

Gabi arbeitet als freie Diplom-Journalistin und erstellt Beiträge in verschiedenen Zeitungen, z.B. den „Neustädter Nachrichten“ oder „Silberhöhe Aktuell“. Sie ist weiterhin eine sehr hilfreiche Unterstützerin der Schülerzeitung und somit ein bedeutendes Mitglied in unserer Redaktion. Insbesondere steht sie uns bei Korrekturen von Artikeln für die Website und Printausgaben zur Seite und führt mehrere Workshops innerhalb eines Schuljahres zum Erwerb sowie zur Weiterbildung journalistischer Fähigkeiten mit uns durch.

Interview

1. Wie würdest Du gerne als Junge heißen?

„Ich würde gerne Maximilian heißen, weil ich den Namen einfach schön finde.“

2. Was ist Dein Lieblingssport?

„Ich bin faul, ich mag keinen Sport. Aber ich gehe gerne spazieren.“

3. Was ist Dein Traumberuf?

„Der, den ich habe: Journalistin.“

4. Warum ist das Dein Traumberuf?

„Er ist interessant und vielseitig und ich lerne viele Menschen kennen.“

5. Was war Dein schönstes Erlebnis mit der Schülerzeitung?

„Da gab es viele, z.B. den Besuch im ‚The Light Cinema‘.“

6. Hättest Du gerne lange Haare?

„Ja, früher wollte ich immer lange Haare haben. Aber so kurz sind sie praktisch.“

7. Vor welchen Tieren hast Du Angst?

„Vor Schlangen und Spinnen.“

8. Hast Du Haustiere?

Wir haben eine Katze.“

9. Was ist Dein Lieblingsessen?

Ich mag z.B. Kohlrouladen.“

10. Warum magst Du dieses Essen besonders gern?

„Weil Kohlrouladen aus frischem Gemüse sind; leckeres Gehacktes ist auch drin.“

Vielen Dank für das nette Interview, es war sehr aufschlussreich und interessant. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe, Dir und allen Lesern auch.


Reiseziel: London

INTERVIEWSERIE, TEIL 10

Der superspektakuläre Steckbrief von Nicklas W.

  • von Jonathan S./6c
  • Foto: Theodor Wolf/6c

Nicklas war in der Projektwoche vom 18.1.-22.1.2016 und einer von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung und war für einen kurzen Zeitraum fester Bestandteil der Schülerzeitungs-AG. Er geht in eine der 6. Klassen am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn doch in seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • Hobbys: jagen, angeln und Tischtennis spielen
  • Lieblingsfilm: Die Verfilmungen von Gregs Tagebuch 1-6

Interview

1. Warum wolltest Du in diesem Projekt mitmachen?

„Weil viele Freunde da sind und meine Mutter gesagt hat, dass es cool sei.“

2. Zu welchem Projekt wolltest Du zuvor gehen?

„Ich wollte ursprünglich in das Projekt Videospiele.“

3. Was würdest Du am letzten Tag deines Lebens machen?

„Ich würde in die Allianz Arena in München gehen, danach spiele ich in den Abend hinein.“

4. Magst Du Deinen kleinen Bruder?

„Ja, ich mag meinen Bruder.“

5. Da Du Dich bald entscheiden musst: Möchtest Du lieber Französisch oder Russisch als 3. Fremdsprache wählen?

 „Ich nehme Russisch.“

6. Wenn Du Deinem Leben ein Motto geben würdest, wie hieße das?

„Ich weiß es noch nicht.“

7. Würdest Du lieber eine feste Freundin haben, die Dich nie mehr verlässt, oder großen Reichtum erlangen wollen?

„Ich würde lieber eine feste Freundin haben als dass ich reich wäre.“

8. Wie würdest Du Dich mit 3 Adjektiven beschreiben?

„Ich sehe mich als cool, stark und schlau.“

9. Wo siehst Du dich in 30 Jahren?

„Mit einer Villa, einem Pool und einem Haufen Geld.“

10. Wohin wolltest Du schon immer einmal?

„Ich würde gern nach London reisen.“

Danke, dass Du Dir Zeit für meine Fragen genommen hast, Nicklas!


Ein Goldfisch namens Lucy

INTERVIEWSERIE, TEIL 9

Der superspektakuläre Steckbrief von Lucy Kröckel.

  • von Lars Ruckhardt/6c
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Lucy war am Anfang des Schuljahres 2014/2015 sowie im von Oktober 2015 bis März 2016 eine von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Sie geht in die Klasse 6e am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • Größe: ca. 1,49 Meter
  • Lieblingsfarbe: „Blau und Türkis. Diese Farben erinnern mich an einen wunderschönen Himmel.“
  • Lieblingsessen: „Nudeln mit Tomatensoße. Das geht schnell und ist immer lecker.“

Interview

1. Hast Du Geschwister?

„Ja, einen Stiefbruder.“

2. Wenn Du Dir aussuchen könntest, ein Fisch zu sein, welcher wärest du dann?

„Ein Goldfisch, weil das ein hübscher Fisch ist.“

3. Magst Du Züge?

„Nein, weil sie so laut und nicht wirklich interessant sind.“

4. Welche Personen magst Du sehr?

„Ich mag meine komplette Familie.“

5. Hast Du schon einmal etwas Peinliches gemacht und was?

„Darüber möchte ich nicht sprechen; das ist mir unangenehm.“

6. Wenn Du Dir die Haare färben würdest, welche Farbe käme in Frage?

„Ich würde mir blonde Strähnen machen lassen.“

Vielen Dank für das nette Gespräch, Lucy!


„Las Vegas hat mich schon immer beeindruckt“

INTERVIEWSERIE, TEIL 8

Der superspektakuläre Steckbrief von Lars Ruckhardt.

  • von Jenny Emrich/12c
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Lars ist zum Zeitpunkt des Interviews (13.11.2015) seit 30 Minuten einer von uns Wölffen bei der Schülerzeitung und seit März 2016 nur noch freier Redakteur. Er geht in die Klasse 6c am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn doch in seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

Nachdem Lars im vergangenen Jahr wegen seines Förderunterrichts noch nicht zur Schülerzeitungs-AG kommen konnte, ist er nun Teil der Redaktion. Er verspricht sich von der AG vor allem eine starke Zusammenarbeit. Auch außerhalb der Schule ist er aktiv: In der Jugendfeuerwehr in Höhnstedt und im Handballverein SV Steuden. Außerdem veröffentlicht er Videos auf seinem eigenen YouTube-Kanal.

Interview

1. Wie bist Du zur Schülerzeitung gekommen?

„Durch meinen Mitschüler Theo.“

2. Wie stellst Du Dir dein Leben in 30 Jahren vor?

„…als Chirurg.“

3. Wenn Du Deinem Leben ein Motto geben würdest, wie hieße das?

„Reisen ohne Ende.“

4. Wo wolltest Du schon immer mal hin und warum?

„Ich wollte schon immer mal nach Las Vegas in den Caesars Palace, weil ich den aus dem Film ‚Hangover‘ kenne.“

5. Was ist Dein Lieblingsfilm?

„Hangover.“

6. Wenn Du Deine eigene Oma wärst, was würdest Du Dir zu Weihnachten schenken?

„Ein Gebiss.“

7. Welchen Menschen in Deinem Umfeld bewunderst Du am meisten und warum?

„Meine Freundin natürlich, weil ich sie so mag.“

8. Jetzt noch zu einem aktuellen Thema: Was denkst Du über die momentane Situation bezüglich der anströmenden Masse an Asylbewerbern?

„Eigentlich finde ich es nicht so gut, dass sie alle herkommen. Schließlich wäre es besser, wenn sie versuchen, sich in ihrem Land selbst zu helfen.“

Ich fand das Interview mit Lars sehr interessant und bin schon gespannt darauf, mit ihm im weiteren Schuljahr zusammenzuarbeiten.


Isst gerne Kuchen…

INTERVIEWSERIE, TEIL 7

Der superspektakuläre Steckbrief von Jenny Emrich.

  • von Shania Urban/7c
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Jenny war von der Gründung der Online-Schülerzeitung im Jahr 2010 bis zum Schuljahr 2015/2016 dabei und stellte unsere ehemalige Chefredakteurin dar. Sie geht in die Klasse 12c am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • sie ist eine nette und höfliche Person
  • Jenny lebt und ernährt sich vegan
  • Lieblingsfarbe: „Grün, weil sie eine hoffnungsvolle und sehr lebendige Farbe ist.“
  • Hobbys: Kuchen essen

Interview

1. Was hat dich dazu gebrachtaufs Christian-Wolff-Gymnasium zu gehen?

„Meine Schwester ging auf diese Schule und sie liegt nah an meinem Zuhause.“

2. Wie war dein erster Eindruck von der Schule?

„Ich fand den Boden toll, weil er geglänzt hat und ich nicht daran gewöhnt war.“

3. Wie kommst du mit deiner Freizeitplanung zurecht? Und wer unterstützt dich dabei?

„Ich komme damit gut zurecht, aber manchmal überschneiden sich meine Planungen. Mein Hausaufgabenheft hilft mir dabei.“

4. Hast du Haustiere?

„Ja, ich habe zwei Kaninchen.“

5. Welches Land ist dein Lieblingsland und warum?

„Das ist schwer zu beantworten, weil ich noch nicht sehr viel herumgereist bin. Momentan ist es eher Uganda, weil ich gerne in Zukunft ein freiwilliges Jahr dort machen möchte.“

6. Hast du beste Freunde? Was ist dir an ihnen besonders wichtig?

„Ja habe ich. Mir ist wichtig, dass sie da sind, wenn ich sie brauche.“

7. Wenn du drei Wünsche frei hättest welche wären es?

„Weltfrieden, Gesundheit und Spaß.“

Danke, dass ich dich interviewen durfte und du dir Zeit dafür genommen hast!


Interessantes über Shania

INTERVIEWSERIE, TEIL 6

Der superspektakuläre Steckbrief von Shania Urban.

  • von Lara Kuck/5b
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Shania ist seit September 2015 eine von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Sie geht in die Klasse 7c am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • Alter: 12 Jahre
  • Lieblingsfarbe: Blau
  • Hobbys: Inliner fahren, Fahrrad fahren

Interview

1. Welchen Star würdest du gerne treffen?

„Shania Twain.“

2. Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

„Sommer.“

3. Weshalb magst Du gerade den Sommer?

„Weil ich in dieser Jahreszeit Geburtstag habe.“

4. Wenn du drei Wünsche frei hättestwelche wären das?

„Immer gesund bleiben, Spaß haben und nie das Lachen verlieren.“

5. In welchem Land würdest du gerne wohnen?

„Norwegen.“

6. Warum Norwegen?

„Ich würde gerne in Norwegen wohnen, da es sich dort sehr ruhig leben lässt.“

7. Was schätzt du an deiner besten Freundin?

„Ich schätze an ihr Vertrauen, ihre Nettigkeit und Hilfsbereitschaft.“

Vielen Dank, Shania! Es war nettdich interviewen zu dürfen.


Der Fußballprofi von morgen

INTERVIEWSERIE, TEIL 5

Der superspektakuläre Steckbrief von Philipp Kubenz.

  • von Kay Kilian Linsner/5d
  • Foto: Heidi Voigt/6e

Philipp ist seit dem Schuljahr 2015/2016 einer von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Er geht in die Klasse 5d am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn in seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

  • Alter: 10 Jahre
  • sammelt Briefmarken
  • trägt lange Haare
  • würde gerne Fußballprofi werden…

Interview

1. Warum hast Du lange Haare?

„Ich finde, es sieht gut aus.“

2. Wenn Du auf dem Mars leben würdest, was würdest Du dann machen?

„Mir ein Haus aus Marsgestein bauen und den Megavulkan erklimmen.“

3. Wie würdest Du heißen wollen, wenn Du Deinen Namen ändern könntest?

„Ich würde weiterhin Philipp heißen.“

4. Was würdest Du mit 1 Millionen Euro machen?

„Ich würde weiter sparen und mir später ein Haus kaufen.“

5. Welcher Baum wärst Du gerne?

„Ein Mammutbaum, weil ich dann riesig wäre und eine schöne Aussicht hätte.“

6. Wenn Du ein Superheld wärst, welche Superkraft wäre Deine?

„Ich würde gerne sehr schnell rennen können.“

7. Weshalb genau?

„Ich war nämlich im Sportunterricht nicht immer der Schnellste und möchte gerne mal ein paar Rekorde aufstellen.“

Das war‘s auch schon. Danke für das Interview!


„Wolpertinger sind toll!“

INTERVIEWSERIE, TEIL 4

Der superspektakuläre Steckbrief von Kay Kilian Linsner.

  • von Kara Amy Kupfer/5c
  • Foto: Heidi Voigt/6e

Kay Killian Linsner war im Schuljahr 2015/2016 einer von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Er geht in die Klasse 5d am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn doch in seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

1. Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

„Ein Boot, weil ich damit von der Insel weg kann.“

2. Was würdest du für ein Tier sein?

„Wolpertinger, weil ich die toll finde.“

► Wolpertinger sind bayerische Fabelwesen, dessen genauer Ursprung aber unklar ist. Es sind Mischwesen, wie sie bereits aus der Antike bekannt sind. Man kann sie als Hasen, der ein Geweih besitzt, bezeichnen.

3. Warum bist du ein Wolpertinger  und nicht ein anderes Tier?

„Weil andere Tiere langweilig sind.“

4. Würdest du lieber berühmt sein oder in Ruhe leben wollen?

„Ich will lieber in Ruhe leben wollen.“

5. Wenn du in einer Band wärst,wie würde sie heißen?

„Meine Band würde ‚Puffelpampers‘ heißen.“

6. Weshalb hast du dir diesen Namen ausgesucht?

„Ich finde ihn einfach nur lustig.“

7. Was würdest du gern für ein Instrument spielen?

„Ich würde gerne E-Gitarre spielen.“

Vielen Dank für das Interview, Kay. Auf Wiedersehen!


Ein 80er-Jahre-Fan

INTERVIEWSERIE, TEIL 3

Der superspektakuläre Steckbrief von Kara Amy Kupfer.

  • von David Hahn/5d
  • Foto: Clemens T. Kral/9b

Kara war im Schuljahr 2015/2016 eine von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Sie geht in die Klasse 5c am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

Alter: 10 Jahre
Hobbys: keine

Interview

1. Wie viele Geschwister hast Du?

„Ich habe zwei Brüder.“

2. Was ist dein Lieblingsfach?

„Mathe.“

3. Was ist deine Lieblingsjahreszeit und warum?

„Herbst weil ich da Geburtstag habe.“

4. Welchen großen Star würdest Du gerne sehen?

„Ich möchte keinen Star sehen.“

5. Wenn du in die Zeit reisen könntest in welche Zeit würdest du reisen?

„Ich würde in die 80er-Jahre reisen.“

Vielen Dank für das Interview, Kara!


Der Grießbrei-Esser

INTERVIEWSERIE, TEIL 2

Der superspektakuläre Steckbrief von David Hahn.

  • von Lara Kuck/5b
  • Foto: Heidi Voigt/6e

David war im Schuljahr 2015/2016 einer von uns „Wölffen“ bei unserer Schülerzeitung. Er geht in die Klasse 5d am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt ihn in doch seinem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

Allgemeines zur Person

Alter: 10 Jahre
Lieblingsessen: Grießbrei
Geburtstag: 21. März

Interview

1. Hast du ein Haustier und wenn nein, welches würdest du gern haben?

„Ich habe kein Haustier. Wenn ich mir eines wünschen könnte, dann einen Hund.“

2. Was ist dein Lieblingsessen?

„Ich esse gerne Grießbrei.“

3. Woran erkennt man dich gut?

„Man erkennt mich besonders an meinem Seitenscheitel. Außerdem bin ich ein hilfsbereiter Mensch.“

4. Was sind deine Hobbies?

„Schwimmen und Keyboardspielen.“

5. Was ist dein nächstes großes Ziel?

„Gute Noten in der Schule zu erreichen.“

6. Wie stellst du dir dein Leben in 70 Jahren vor?

„Ich wünsche mir ein Haus, in dem viel ich alles per Gedanken steuern kann.“

7. Was würdest du mit einem Lottogewinn in Höhe von 1 Millionen Euro machen?

„Wenn ich 1 Millionen Euro hätte, würde ich mir gern eine Villa kaufen.“

8. Wenn du in der Zeit reisen könntest, wo würdest du gern hinreisen?

„Mich würde das Mittelalter sehr interessieren. Wegen der Ritter.“

Ich fand das Interview mit David sehr chaotisch. Aber es war schön, ihn mal näher kennenzulernen.


Der Fisch im Amazonas

INTERVIEWSERIE, TEIL 1

Der superspektakuläre Steckbrief von Lara Kuck.

  • von Philipp Kubenz/5d
  • Foto: Heidi Voigt/6e

Lara ist seit dem Schuljahr 2015/2016 eine von uns Wölffen bei unserer Schülerzeitung. Sie geht in die Klasse 5b am Christian-Wolff-Gymnasium. Lernt sie doch in ihrem superspektakulären Steckbrief näher kennen!

1. In welcher Stadt würdest du gerne wohnen und weshalb?

„In Leipzig, weil ich den Zoo dort sehr schön finde.“

2. Was wärst du gern in deinem zweiten Leben?

„Ein Papagei, weil er fliegen kann. Das wollte ich schon immer.“

3. In welchem Kinofilm würdest du gern mitspielen?

„Ich würde gerne Olaf im Film ‚Die Eiskönigin‘ spielen.“

4. Was gefällt dir besonders an Olaf?

„Ich bin der Meinung, er ist einfach sehr witzig.“

5. Wie alt würdest du jetzt am liebsten sein?

„Ich würde genau so alt sein, wie ich jetzt bin.“

6. Welches Gemüse isst du am liebsten?

„Ich esse Gurke am liebsten.“

7. Wärst du gern Millionär?

„Ehrlich gesagt: Nein.“

8. Aus welchem Grund nicht?

„Weil Geld allein nicht glücklich macht.“

9. Wenn du eine Superheldenkraft hättest, welche wäre das dann?

„Ich würde in die Zukunft fliegen und schauen, welche Tests noch auf mich warten.“

10. Wie groß wärst du am liebsten?

„1,45m ist meine Lieblingsgröße.“

11. Wenn du ein Fisch wärst, in welcher Art von Gewässer würdest du leben wollen?

„Im Amazonas würde ich gern als Fisch leben, da der Fluss sehr groß ist.“

12. Wenn deine Haare sprechen könnten, was würden sie sagen?

„Sie würden sagen: ‚Färb mich!‘“

Vielen Dank für das Interview, Lara!


Abschlussfest bei bestem Wetter

Das kurze und aufregende Schuljahr 2015/2016 ist nun vorbei. Neben der „Mission Picknickdeckedes Schülerrats sowie zahlreichen Exkursionen und Klassenfahrten in letzter Zeit hat auch unsere Redaktion wieder den Abschluss wohlverdient gefeiert.

  • von Clemens T. Kral/9b
  • Fotos: Clemens T. Kral/9b

Am letzten Tag dieses Schuljahres, dem 24.6.2016, haben die Mitglieder der Redaktion, zusammen mit unserer Unterstützerin Gabriele Bräunig und Jenny Emrich (Ehrenmitglied des Vorstands), bei sonnigem Wetter und heißen Temperaturen den Heidesee in Halle-Nietleben zum dritten Mal in Folge unsicher gemacht.

Zu Beginn dankte unser Chefredakteur Clemens T. Kral allen anwesenden Redakteuren nur kurz, insbesondere dem Vorstandsmitglied Theodor Wolf, für ihr tatkräftiges Mitwirken an der Schülerzeitung und das große Engagement. Denn eine ausführliche Auswertung führten wir bereits zur letzten Redaktionssitzung am CWG mit feierlicher Übergabe eines Abschlussgeschenks an Jenny Emrich durch. Mit der kleinen Ansprache wurde unser Abschlussfest offiziell eingeläutet und danach unser großes Picknick-Buffet aufgebaut. In entspannter Runde genossen wir unter vielen anderen Besuchern anschließend den Nachmittag im Heidebad, führten ein gemeinsames Picknick durch, unterhielten uns ein wenig und sind ein paar Runden im angenehm warmen Heidesee geschwommen. Da sich bei Jenny Emrich in den vergangenen Jahren zahlreiche Schülerzeitungs-Materialien angesammelt haben und sie über einen hohen Ideenreichtum verfügt, überreichte sie dem Vorstand kurze Zeit später einen USB-Stick mit alten Dateien und neu angefertigten Aufklebern mit unserem Logo. Weitere kreative und amüsante Aufmerksamkeiten erhielten wir ebenso. Das schwindelfreie Klettern im auf dem Gelände befindlichen Kletterwald ließen wir in diesem Jahr, unter anderem wegen des zu heißen Wetters, entfallen.

Was wir geleistet haben

Ein Jahr lang haben wir wieder recherchiert, formuliert und getippt, was das Zeug hält. Waren es im letzten Schuljahr schon beachtliche 62 Artikel inklusive unseren beiden Printausgaben, konnten wir jetzt für die Website (dazu zählen auch Steckbriefe der Redakteure) und zwei gedruckten Zeitungen zum Tag der offenen Tür sowie zur Fußball-EM und zu Olympia 2016 insgesamt etwa 85 Beiträge veröffentlichen! Somit haben wir uns gegenteilig zum Vorjahr erneut zahlenmäßig gesteigert. Außerdem waren wir bei einigen Veranstaltungen und bildenden Workshops präsent und arrangierten vielfältige Aktionen – nicht nur an unserer Schule.

___
Kurzer Schuljahresüberblick
  • ca. 85 Beiträge auf der Website und in Printausgaben verfasst
  • vier große Schülerzeitungsverkäufe
  • Teilnahme an allen drei GriPs-Veranstaltungen am CWG (Oktober, November, Dezember)
  • Mi, 2.9.2015              Vorstellung in neuen 5. Klassen; Werbung für Schnuppersitzung
  • Fr, 4.9.2015               Schnuppersitzung mit neuen Interessierten
  • Fr, 11.9.2015             Erstellen von Steckbriefen der Nachwuchsredakteure
  • 10.-11.9.2015            Schülerzeitungsverkauf älterer Printausgaben
  • Sa, 26.9.2015            Teilnahme 6. Schulmesse der weiterführenden Schulen in Halle (Saale)
  • 9.-10.12.2015            1. Weihnachtsbasar mit Gebäck, Getränken und Genähtem
  • Fr, 11.12.2015           2. Weihnachtsfeier der Redaktion
  • Di, 15.12.2015           Weihnachtsbasteln mit Grundschülern in der GS Kastanienallee
  • 18.-22.1.2016            Projekt „Von der Idee zum Print am CWG (Gestaltung einer Printausgabe)
  • Sa, 23.1.2016            Herausgabe der 5. Printausgabe zum Tag der offenen Tür am CWG
  • 5.-7.2.2016                Schülerzeitungs-Vernetzungstreffen von fjp>media
  • 16.2.-4.3.2016           Aktion „Fehlerdetektiv 2016
  • 17.-18.2.2016            erneuter Schülerzeitungsverkauf der 5. Printausgabe
  • 14.-22.3.2016            3. Osteraktion im Schulhaus (Schokoeier-Suche)
  • Fr, 1.4.2016               2. Frühjahrsputz am CWG und Umgebung
  • 18.3.; 29.4.; 27.5.16  Gestaltungs-Workshop für die Verbesserung des Printausgaben-Layouts mit Marcus-Andreas Mohr
  • Mi, 8.6.2016               Herausgabe der 6. Printausgabe zur Fußball-EM und Olympiade 2016
  • Fr, 17.6.2016             letzte Redaktionssitzung im Schuljahr – Geschenkübergabe für besonderes Engagement an Jenny Emrich; Auswertung unserer Arbeit; Planung der nächsten Printausgabe
  • Sa, 28.5.2016  Teilnahme an freistil.connect (versch. Workshops); Preisverleihung des 13. freistil-Jugendengagementwettbewerbs in Magdeburg
  • Fr, 24.6.2016              Abschlussveranstaltung im Heidebad Halle-Nietleben

___

Dennoch mussten wir zum Ende des Schuljahres aus verschiedenen Gründen einen hohen Mitgliederverlust verzeichnen, obwohl die Anzahl der Nachwuchsredakteure für lange Zeit recht hoch blieb. Deshalb arbeiten wir im Moment daran, wieder mehr Interesse seitens der Schüler zu gewinnen und interne Schwierigkeiten zu beheben. Wir hoffen, diverse neue Gesichter zu unserer Schnuppersitzung im August begrüßen zu dürfen und auch mehr Leser auf uns aufmerksam zu machen. Allgemein lässt sich behaupten, dass wir vor allem unsere gute Organisation, Zuverlässigkeit und Sorgfalt vom letzten Jahr beibehalten und ausgebaut haben.

Auch wir Redakteure müssen uns nun von dem ereignisreichen Schuljahr erholen, um neue Energie in den verdienten Sommerferien für eine hoffentlich tolle, weitere Zeit bei der Online-Schülerzeitung sammeln zu können.

Wir wünschen allen fantastische, erlebnisreiche Sommerferien und freuen uns, im nächsten Schuljahr erneut interessante und informative Artikel für Euch zu verfassen!


23.5.2016: Clemens T. Kral/Kl.9b

„Sport frei“ für unsere Sonderausgabe!

INFORMATION

Anlässlich der bevorstehenden Fußball-EM und Olympiade bringt unsere Redaktion eine brandneue Printausgabe heraus, die zum günstigen Preis für SchülerInnen und LehrerInnen angeboten wird.

Nachfolgend alle relevanten Informationen zum Schülerzeitungs-Verkauf:

Was?
  • neueste Printausgabe mit spannenden Umfrageergebnissen und exklusiver Beilage
  • bisher übrig gebliebene Printausgaben
-> Preis Printausgabe #6: 0,70 € (Lehrer zahlen 1,00 €)
     Preis Printausgabe #5: 0,50 € für Schüler & Lehrer
-> Schülerangebot: beide Ausgaben zum Preis von 1,00 €!
  • zusätzlich kostenloses Infomaterial
Wann?
  • Mi, 8.6.-Do, 9.6.2016/1. & 2.Hofpause
  • Mi, 15.6.-Do, 16.6.2016/1. & 2. Hofpause
Wo?
  • am Verkaufsstand im Erdgeschoss (nahe Raum 123)
  • auf dem Südhof vor Ort

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!


20.3.2016: Clemens T.Kral/Kl.9b

Zeit für den 2. Frühjahrsputz am CWG!

INFORMATION

Unsere Redaktion veranstaltet erneut einen Frühjahrsputz in Form einer umfangreichen Müllsammelaktion – zum 2. Mal in Folge.

Schulgelände verschönern, Müll beseitigen und Gutes tun: Sammelt mit uns Müll auf dem Schulhof, im Schulhaus und Umfeld auf und pflegt unsere Grünflächen! Nachfolgend alle wichtigen Informationen:

Was?
  • 2. Frühjahrsputz von „Wolffs Ruf“ am CWG
  • Durchführung in mehreren kleinen Gruppen
  • Mitbringen von Handschuhen und zusätzlichen Hilfsmitteln empfehlenswert
  • alle Schüler/innen und Lehrer/innen können teilnehmen
Wann?
  • Fr, 1.4.2016/13:30-15:30
Wo?
  • im Schulhaus, auf den Schulhöfen und dem Schulweg bis zum Frauenbrunnen nahe der Magistrale

Seid mit dabei und helft uns, die Umwelt sauber zu halten!


12.3.2016: Clemens T.Kral/Kl.9b

Letzte Chance!

INFORMATION

Zum letzten Unterrichtstag der 12. Klassen veranstaltet unsere Redaktion letztmalig einen Verkauf aller übrig gebliebenen Printausgaben vom vergangenen Tag der offenen Tür, zum günstigen Preis.

Nachfolgend alle relevanten Informationen zum Sichern von Zeitungen:

Was?
  • alle restlichen Printausgaben zum Verkauf
-> Ausgabe 5 (Tag der offenen Tür 2016) für nur 0,70 €!
(Lehrer zahlen 1,00 €)
  • zusätzlich kostenloses Infomaterial
Wann?
  • Fr, 15.4.2016/11:30-13:00 (während des Programms am letzten Unterrichstag der 12. Klassen)
Wo?
  • am Verkaufsstand auf dem Südhof

Viel Spaß beim Lesen und einen schönen letzten Schultag!


30.1.2016: Clemens T.Kral/Kl.9b

GROSSER Winterschlussverkauf von „Wolffs Ruf“!

INFORMATION

Zum Beginn des 2. Schulhalbjahres veranstaltet unsere Redaktion einen Verkauf aller übrig gebliebenen Printausgaben vom vergangenen Tag der offenen Tür zum günstigen Preis.

Nachfolgend alle relevanten Informationen:

Was?
  • alle restlichen Printausgaben zum Verkauf
-> Ausgabe 5 (Tag der offenen Tür 2016) für nur 0,70 €!
(Lehrer zahlen 1,00 €)
  • zusätzlich kostenloses Info-Material
Wann?
  • Mi, 17.2.-Do, 18.2.2016/1. & 2.Hofpause
Wo?
  • am Verkaufsstand im Erdgeschoss (nahe Raum 123)
  • auf dem Schulhof vor Ort

Also, schlagt zu und lasst Euch das Angebot nicht entgehen. Wir freuen uns auf Euch!


Basteln mit Grundschülern

Unsere Redaktion stattete der Grundschule Kastanienallee einen Besuch ab und verbrachte mit den Schülern zwei Unterrichtsstunden auf kreative Weise.

  • von Clemens T. Kral/9b
  • Fotos: J. Janko/Schulsozialarbeiterin GS Kastanienallee

Am Dienstag, den 15.12.2015, führten wir in kleinen Gruppen, in die sich die Redaktionsmitglieder einteilten, mit vereinzelten ersten und zweiten Klassen unser Weihnachtsbasteln durch. Organisiert wurde dies in Kooperation mit der an der Grundschule tätigen Schulsozialarbeiterin Frau Janko, die uns freundlicherweise einen Großteil der Bastelmaterialien zur Verfügung stellte. In zwei Unterrichtsstunden gestalteten wir diverse Kleinigkeiten zu Weihnachten mit den Grundschülern. So entstanden zum Beispiel in der Klasse 1b unter der Leitung von Heidi Voigt, Mai Linh Dinh und Clemens T. Kral bunt gefärbte Bilder, gefaltete Weihnachtsmänner und -sterne sowie zwei aus Butterbrottüten gefertigte Sterne für den Klassenraum, während Natalie Kawka, Lucy Kröckel und Michelle T. Trümper in der 2a Karten erstellen ließen und Ausmalbilder verteilten. Andere Gruppen hingegen bastelten unter anderem Schneemänner, Schneeflocken, Igelsterne, kleine Weihnachtsbäume oder Weihnachtsmann-Anhänger. Die Zeit verging dabei wie im Flug.

Sowohl uns als auch den Grundschülern hat das Weihnachtsbasteln sehr gut gefallen und viel Spaß bereitet. Ebenso erhielten wir durchgehend positive Rückmeldungen seitens der Lehrer/innen und Frau Janko.

In naher Zukunft wird unsere Redaktion weiterhin die Grundschule Kastanienallee in Form einer Hausaufgabenhilfe und mit ähnlichen Aktionen der Schülerzeitung wie der Bastelaktion unterstützen, was zugleich das Vorhaben „Campus Kastanienallee“ fördert. Möglicherweise laden wir die Kinder zu einem erneuten gemeinsamen Bastelvormittag im nächsten Jahr ein.

Schülerzeitung AG - Wolffs Ruf-Logo [T-Shirt] (2.3.2)>> Weitere Impressionen findet Ihr hier:

Schülerzeitung AG - Wolffs Ruf-Logo [T-Shirt] (2.3.2)>> Ihr wollt Euch bei der Unterstützung der Grundschule Kastanienallee engagieren?
Dann schreibt uns am besten eine E-Mail an: szcwg@web.de. Wir freuen uns auf Eure Beteiligung!

Auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!


Redaktion in Weihnachtslaune

Unsere Schülerzeitung hat sich bekanntlich das Schreiben von Texten und interessanten Artikeln zur Aufgabe gemacht. Doch in diesem Jahr veranstalteten wir zum erneuten Male eine Weihnachtsfeier, um gemeinsam das Jahr mit Spielen, Basteleien, weihnachtlichen Spezialitäten und kleinen Geschenken zu beenden.

  • von Clemens T. Kral/9b
  • Fotos: Clemens T. Kral/9b

Statt unserer wöchentlichen Redaktionssitzung legten wir am 11.12.2015 gegen 14:00 Uhr in weihnachtlicher Stimmung unsere Schreibmaterialien zur Seite. Die Redaktionsmitglieder läuteten die inzwischen 2. Weihnachtsfeier mit einem scheinbar schwierigen Konzentrationsspiel in einem Stehkreis ein, welches von allen Teilnehmern Kopfarbeit verlangte. Geleitet wurde dies von unserer ehemaligen Chefredakteurin Jenny Emrich.

Aufgrund unseres Weihnachtsbastelns am 15.12.2015 mit Erst- und Zweitklässlern der Grundschule Kastanienallee brachten vereinzelte Personen aus den eingeteilten Gruppen Materialien mit und gingen zur Vorbereitung einzelne Schritte für das anstehende Basteln durch. Philipp Kubenz aus der Klasse 5d erklärte den Anderen beispielsweise die Herstellung eines kleinen Weihnachtssterns im Detail. Im Anschluss wurden ebenfalls interessante Kleinigkeiten versucht, anzufertigen.

Nebenbei begannen wir bereits mit dem Essen von Weihnachtsgebäck in Form von leckeren Plätzchen, Lebkuchen, Spekulatius, Kuchen und russischem Gebäck. Getränke, wie z.B. verschiedene Säfte und Teesorten, Kinderpunsch und Limonade, sowie ein veganes Nudelgericht standen außerdem am großen Buffet für das leibliche Wohl bereit.

Für Manche mochte nun der spannendste Teil unserer Weihnachtsfeier gekommen sein: Das Erhalten und darauf folgende Auspacken der Wichtelgeschenke stand nun auf dem Plan. Theodor Wolf, Mitglied des Vorstands, verkleidete sich als „Weihnachtswolff“ und überreichte den Redakteuren ihre Wichtelgeschenke. Als Gegenleistung sollten sie dafür eine von ihnen selbstgewählte Darbietung erbringen. So trugen unter anderem Lara Kuck zusammen mit Shania Urban sowie Chefredakteur Clemens T. Kral ein Weihnachtsgedicht vor, während andere, beispielsweise Jonathan Schiller und Jenny Emrich, bekannte Lieder sangen. Des Weiteren las unsere lesebegeisterte Heidi Voigt eine Geschichte, bei der an einigen Stellen Entscheidungen über den Handlungsverlauf von den anderen Redakteuren getroffen werden mussten. Für weniger fantasievolle Schüler bot sich noch die Möglichkeit, mit Sportübungen wie Liegestütze oder Kniebeugen aufzuwarten. Nachdem alle Vorführungen beendet waren und unser Wolff die Wichtelgeschenke verteilt hatte, durften sie ausgepackt und genauer betrachtet werden.

Abschließend ließen wir im Kreise der Redaktion die Feier mit einem Spiel namens „Black Stories“ – das von geheimnisvollen und morbiden Rätselgeschichten, die es konkret zu hinterfragen gab, handelte – ausklingen.

Schülerzeitung AG - Wolffs Ruf-Logo [T-Shirt] (2.3.2)>> Weitere Impressionen findet Ihr hier:

Unsere Weihnachtsfeier gefiel den meisten Redakteuren sehr gut und wir hoffen, diese im nächsten Jahr erneut stattfinden zu lassen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Mitglieder, die sich aktiv in die Organisation eingebracht und Zeit für den schönen Nachmittag genommen haben!


23.11.2015: Clemens T.Kral/Kl.9b

GROSSER Weihnachtsbasar von „Wolffs Ruf“!

INFORMATION

Die Online-Schülerzeitung „Wolffs Ruf“ veranstaltet in diesem Schuljahr, passend zur Adventszeit, zum ersten Mal einen Weihnachtsbasar am Christian-Wolff-Gymnasium.

Nachfolgend alle relevanten Informationen:

Was?
  • Anbieten von Weihnachtsgebäck (selbstgebackene Plätzchen und Kuchen)
  • Bereitstellung von warmen und kalten Getränken
  • Verkauf von handgemachten Unikaten
Wann?
  • Mi, 9.12.-Do, 10.12.2015/1. & 2. Hofpause
Wo?
  • am Verkaufsstand im Erdgeschoss (Mitteltrakt Süd; nahe Raum 104)

Also, schlagt zu und lasst Euch das Angebot nicht entgehen. Wir freuen uns auf Euch!


Willkommen, liebe Fünftklässler!

Nach unserer Vorstellung in den neuen fünften Klassen vor einer Woche, fanden sich mehrere Fünftklässler zu unserer „Schnupper-Sitzung“ am 4. September im Raum 201 ein – auch wenn vorher das Interesse noch deutlich höher war.

  • von Clemens T. Kral/9b
  • Fotos: Clemens T. Kral/9b

Um die neuen Fünftklässler am Christian-Wolff-Gymnasium willkommen zu heißen, stellten sich am Mittwoch, den 2.9.2015 ausgewählte Redakteure in den einzelnen fünften Klassen vor, erklärten alles zu unserer Online-Schülerzeitung, teilten Info-Material – darunter auch bereits erschienene Printausgaben – aus und wiesen auf unsere erste offizielle Redaktionssitzung hin, die am 4.9.2015 um 13:30 erfolgte. Interessierte Schüler konnten sich unverbindlich in Listen eintragen. Trotz anfangs großem Interesse erschien zu unserer sogenannten „Schnupper-Sitzung“ aber nur ein Bruchteil der eingetragenen Schüler: insgesamt fünf Fünftklässler besuchten uns am Freitag.

Zu Beginn stellten sich, nach der Begrüßung durch unserer Chefredakteurin Jenny Emrich sowie den Vorstandsmitgliedern Theodor Wolf und Clemens T. Kral, alle anwesenden Redakteure nacheinander vor. Anschließend wurden wesentliche Informationen, die für die Neuzugänge in Zukunft relevant sind, preisgegeben. Den zweiten Teil bildete eine kurze Besprechung wichtiger Themen. So konnten sich unsere zukünftigen Redakteure ein Bild verschaffen, wie eine Redaktionssitzung bei uns abläuft. Insgesamt hat das erste Treffen den meisten Fünftklässlern sehr gut gefallen.

Für die nächste Zeit ist außerdem geplant, Steckbriefe der neuen Mitglieder zu gestalten, den ersten Workshop in diesem Schuljahr durchzuführen und letztlich die ersten interessanten Artikel zu schreiben.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Redakteuren im neuen Schuljahr und jederzeit auf eventuelle weitere Interessierte.


7.9.2015: Clemens T.Kral/Kl.9b

GROSSER Sommerschlussverkauf von „Wolffs Ruf“!

INFORMATION

Zum Anfang des Schuljahres veranstaltet unsere Redaktion einen Verkauf aller übrig gebliebenen Printausgaben vom Tag der offenen Tür und Schulfest 2015 zu sensationell günstigen Preisen.

Hier zunächst die Fakten:

Was?
  • alle restlichen Printausgaben zu reduzierten Preisen
-> Ausgabe 3 (Tag der offenen Tür 2015) für nur 0,20 €!
-> Ausgabe 4 (Schulfest 2015) für nur 0,50 €!
Wann?
  • Do, 10.9.-Fr, 11.9.2015/1. & 2.Hofpause
Wo?
  • am Verkaufsstand auf dem Südhof
  • auf dem Schulhof vor Ort

Also, schlagt zu und lasst Euch das Angebot nicht entgehen. Wir freuen uns auf Euch!

Advertisements