Reinigen, aufsammeln, gärtnern und vieles mehr

Am 6. April lud unsere Redaktion zum 4. Frühjahrsputz ein, um sich für ein schöneres Schulgelände einzusetzen. Sogar den Teilnehmerrekord vom letzten Jahr brachen wir, sodass unzählige UnterstützerInnen sich daran beteiligten und bei sonnigem Frühlingswetter etliches bewirken konnten. Dabei wurden Müll aufgesammelt, die Grünflächen gepflegt und auch ein wundersames Reinigungsmittel erprobt.

  • von Clemens T. Kral/11b
  • Fotos: Theodor Wolf/8c; Clemens T. Kral/11b

Auf dem Westhof versammelten sich am Freitag, dem 6.4.2018, zahlreiche SchülerInnen und LehrerInnen: Unter strahlend blauem Himmel startete die Redaktion unserer Online-Schülerzeitung die mittlerweile vierte Frühjahrsputz-Aktion. Bei dieser Aktion standen zum einen das obligatorische Beseitigen von nicht ordnungsgemäß entsorgtem Müll auf den Schulhöfen inkl. der Wiese vor der Sporthalle auf dem Programm, zum anderen wurden die Reinigung der Treppengeländer und mancher Wände im Schulgebäude und die Pflege der Pflanzenbeete auf dem Nord- und Westhof übernommen. Ausgerüstet mit von uns organisierten Einmalhandschuhen sowie Lappen, Eimern, Besen, Spaten, Hacken, Greifzangen und Müllsäcken, die uns freundlicherweise vom Hausmeister und von den Reinigungskräften zur Verfügung gestellt wurden, teilten wir uns an unserem Treffpunkt gegen 13:30 Uhr in vier Gruppen ein und machten uns nach einem Gruppenfoto mit Eifer an die Arbeit.

Schülerzeitung AG - 4.Frühjahrsputz CWG [6.4.2018] (Clemens T.Kral) (2)
► Beim diesjährigen Frühjahrsputz standen u.a. die Aufwertung unserer Schulhöfe…
Schülerzeitung AG - 4.Frühjahrsputz CWG [6.4.2018] (Clemens T.Kral) (8)
… und Beete auf dem Programm.

Dabei folgten einige freiwillige HelferInnen aus dem Kollegium (Frau Kohlrusch, Frau Siegmund, Frau Fritsche, Frau Perlwitz, Frau Würfel, Frau Saretzki, Frau Wiesener, Frau Willmann, Herr Berger und Herr Schwabe) unserer Bekanntmachung und wirkten zusätzlich mit. Weiterhin gesellten sich tatkräftige SchülerInnen aus den Klassen 6 bis 9, darunter (fast) die gesamte Klasse 8d, und sogar Schulleiter Herr Slowig sowie die Oberstufenkoordinatorin Frau Vater, schulfachliche Koordinatorin Frau Rafler und der diesjähriger FSJ-ler Herr Helm dazu. Herr Pötschke, Herr Trauzettel und Herr Wieprich brachten an diesem Nachmittag die Sporthalle von innen in Eigenregie auf Vordermann. Leider konnte Herr Renner aufgrund einer Bildungsreise nicht wie beim letzten Mal teilnehmen. Aber mit insgesamt 45 externen TeilnehmerInnen fiel das Interesse erneut höher aus als im Vorjahr, worüber wir sehr froh sind. Alle erhalten außerdem je ein Zertifikat, das ihre Teilnahme noch einmal würdigt. Um noch mehr LehrerInnen und ggf. SchülerInnen für unsere Aktion zu gewinnen, hatten wir nun – von den Plakaten im Schulhaus abgesehen – die Bekanntgabe nicht nur auf die KlassenlehrerInnen beschränkt, sondern alle Lehrer inkl. der Schulleitung in Kenntnis gesetzt.

Ziel der Aktion war es unter anderem zu zeigen, wie viel Müll unsere SchülerInnen produzieren, unser Schulgelände aufzuwerten sowie es so sauber wie möglich zu machen und zu erhalten.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Nun sind die Treppenhäuser und manche Wände wieder ein Stück sauberer, und die Grünflächen wurden von lästigem Unkraut befreit sowie teilweise umgegraben. Um weitere Arbeiten an den Beeten wird sich demnächst noch die AG „Kleine Gärtner“ inkl. Herrn Renner kümmern (Wolffs Ruf berichtete). Nicht zuletzt durch Frau Vaters „Wunder-Putzmittel“ sehen manche Wände im Schulhaus wieder wie neu aus. Auch die Gruppen, welche die Entsorgung von Müll vornahmen, haben ganze Arbeit geleistet und sicher noch die eine oder andere außergewöhnliche Entdeckung gemacht. Es ist zugegebenermaßen wirklich erschreckend, dass so viel Abfall in der Umwelt landet und dies viel zu oft geschieht! Leider eher Alltag bei uns: Schüler werfen ohne große Bedenken ihren Müll auf den Schulhof oder ins Schulhaus und machen sich nicht die Mühe, den nächsten Papierkorb aufzusuchen. Einfach aus Bequemlichkeit. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zwölftklässler an ihrem letzten Unterrichtstag in etwa eineinhalb Wochen ihr organisiertes Chaos wieder beseitigen.

Unser Aufruf an Euch

Verhaltet Euch bitte vernünftig und werft Euren anfallenden Unrat in Mülleimer, nicht in die Umgebung! Zuhause macht Ihr das doch auch nicht! Jeder von uns kann dazu beitragen, die Umwelt ein bisschen besser zu machen, indem er seine Abfallprodukte ordnungsgemäß entsorgt. Der Frühjahrsputz ist für verschiedene Zwecke zwar wichtiger Bestandteil an unserer Schule, dennoch muss es nicht dazu kommen, dass wir zusätzlich Gruppen einteilen, die den herumliegenden Müll aufsammeln. Und außerdem wollt Ihr Euch doch alle in der Schule und ihrer Umgebung wohlfühlen!

Abschließend können wir auf einen erfolgreichen gemeinnützigen Frühjahrsputz zurückblicken, der hauptsächlich den zahllosen UnterstützerInnen zu verdanken ist. Vielleicht werden wir die Aktion im nächsten Jahr in einem noch größeren Rahmen durchführen und uns natürlich wieder über Engagierte für den guten Zweck freuen. Es kommt uns doch allen zugute!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s