Die neunte Weihnachtsmission

Der Schülerrat ließ das Kalenderjahr 2017 mit einer großen Weihnachtsfeier ausklingen und blickte auf bedeutende Ereignisse zurück. Doch neben dem Verzehr von Weihnachtsgebäck und Getränken musste wieder eine besondere Aufgabe gemeistert werden.

  • von Theodor Wolf/8c
  • Fotos: A. Borkowski/Kolln.

Am Nikolausmittwoch, natürlich dem 6.12.2017, fand die „Mission Weihnachtssack IX“ des Schülerrats unserer Schule statt. Alle Mitglieder des Schülerrats, Frau Borkowski, Herr Heuser, Schulsozialarbeiterin Franziska Stehr und FSJler Jonathan Helm trafen sich gegen 15:00 Uhr im Raum 209, um einen gemütlichen Nachmittag miteinander zu verbringen. Nach dem gemeinsamen Einrichten des Raumes und dem Decken der Tische ging es mit ein paar kurzen Eröffnungsworten von Frau Borkowski los. Es wurden einige Aktionen und Tätigkeiten, die der SR in diesem Schulhalbjahr schon geschafft hat, angesprochen. Eine kleine Aufmerksamkeit von Frau Borkowski erhielten Hannes Fils, Justin Reichardt und Theodor Wolf für ihr Engagement bei den drei GriPs-Veranstaltungen in diesem Schuljahr. Anschließend durften die vielen mitgebrachten Leckereien vernascht werden. Dabei gab es selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen, Lebkuchen, heiße Schokolade, Tee, Wiener Würstchen und noch einiges mehr. Während des gesprächigen Zusammenseins wurden wieder zahlreiche Fotos von der Seminarfahrt in der „Villa Jühling“ per Beamer gezeigt.

Schülerzeitung AG - Weihnachtsfeier Schülerrat_Mission Weihnachtssack IX [6.12.2017] (2)
► Im gemeinsamen Beisammensein wurde viel gegessen, getrunken und geredet,
Schülerzeitung AG - Weihnachtsfeier Schülerrat_Mission Weihnachtssack IX [6.12.2017] (3)
… doch es stand natürlich ebenso das Bewältigen der diesjährigen Mission auf dem Osthof an.
Schülerzeitung AG - Weihnachtsfeier Schülerrat_Mission Weihnachtssack IX [6.12.2017] (4)
► Alle SR-Mitglieder erhielten je ein kleines Wichtelgeschenk, wofür ein Rätsel gelöst werden musste.

Dann kam erst der eigentliche Höhepunkt: die neunte „Mission Weihnachtssack“, die aber aus Mangel eines Sackes in „Mission Weihnachtsbox“ umbenannt werden musste. Die diesjährige Weihnachtsmission wurde wieder „outdoor“ absolviert. Herr Heuser hatte sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf dem Osthof der Schule hatte er ein großes Quadrat (er ist Mathelehrer) mit Kreide gezeichnet, welches wiederum in viele kleinere Quadrate unterteilt war. Das Ganze stellte ein Labyrinth dar, doch der richtige Weg war nicht bekannt und musste erst gefunden werden. Jeder Klassensprecher durfte probieren, den Weg zu finden. Wenn er oder sie ein falsches Feld erwischte, gab der ernannte Wächter ein Signal, danach durfte der nächste von vorn probieren, wusste aber natürlich schon ein kleines Stückchen des Weges. Nach einigen Versuchen gelang es dem Schülerrat gemeinsam, den richtigen Weg zu finden. Wieder im Raum wurden die Wichtelgeschenke von Lisa Altenkirch und Elisabeth Kolpakov als Weihnachtswichtel überreicht, doch jeder musste zuvor erstmals ein kleines weihnachtliches Quiz lösen, statt ein Lied oder Gedicht vorzutragen. Abschließend durften die Präsente ausgepackt werden, womit der Nachmittag ausklang.

Es war eine schöne Veranstaltung und alle freuen sich auf das nächste Jahr sowie die Jubiläums-Mission Nummer 10!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s