Tatort Halle-Neustadt

AG-VORSTELLUNGSSERIE, TEIL 2.2

An unserer Schule gibt es viele tolle Arbeitsgemeinschaften. Eine davon ist die kleine Theater-AG. Unter der Leitung von Frau Feldmeier proben hier SchülerInnen aus den Klassen 5 bis 6 regelmäßig.

  • von Philipp Kubenz/6d
  • Fotos: Theodor Wolf/7c; Clemens T. Kral/10b

Unter der Leitung von Frau Feldmeier, Lehrerin am CWG, proben in der zweiten Theatergruppe SchülerInnen der 5. und 6. Klassenstufe. Die letzten Male sind sie zum Sommerkonzert in der Passendorfer Kirche am 19.6.2017 (Wolffs Ruf berichtete) mit dem neuzeitlichen Stück „Alle Hähnchen fliegen hoch“, zur Abschlussveranstaltung des Wahlpflichtkurses „Lebenswelt“ am 30.5.2017 (Wolffs Ruf berichtete) und in der Projektwoche (23.1.-27.1.2017) aufgetreten. In der Projektwoche waren nicht nur Mitglieder von der AG anwesend, sondern auch andere SchülerInnen unserer Schule, die den von ihnen selbst ausgedachten Krimi „Tatort Halle-Neustadt“ vorgespielt haben. Auch außerhalb der Projektwoche proben sie natürlich selbst ausgedachte Stücke, die sie dann zu besonderen Tagen unserer Schule, z.B. zum Tag der offenen Tür, aufführen. Die Stücke, die die AG „Theater“ bisher immer allein geschrieben hat, haben ihrem Publikum immer gefallen – einen richtig großen Flop gab es noch nicht und sie hoffen, es wird auch nie einen geben. Alle, die bei der Projektwochenaufführung dabei waren, mitgespielt haben oder als Kamerateam vertreten waren, haben als Belohnung ihr Stück auf DVD bekommen, um sich immer daran erinnern zu können.

Der einzige Raum, der für ihre Proben wirklich geeignet ist, ihnen auch genügend Platz bietet, ist die Aula unserer Schule. Sie proben nur jeden zweiten Mittwoch in der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr, weil sie sich mit der Theatergruppe von Herrn Gürtler abwechseln müssen. Da die Theatergruppe von Herrn Gürtler in der letzten Schulwoche ihr Theaterstück „Freitag, der 13.“ aufführte und dafür zum ersten Mal die neue von unserem Förderverein angeschaffte Bühne eingesetzt wurde, kommt das ebenso den SchülerInnen um Frau Feldmeier zugute, weil auch sie jetzt auf einer richtigen Bühne üben können. Wer Zeit und Lust hat, ist wieder im nächsten Schuljahr herzlich willkommen.

Fazit: Die kleine Theater-AG ist perfekt geeignet für junge kreative und motivierte SchülerInnen, die Spaß am Bühnenspielen haben. Ab der 7. Klasse ist es dann möglich, in der großen Theatergruppe bei Herrn Gürtler zu schauspielern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s