Ein Verein für unseren Namensgeber

Christian Wolff – wer war das nochmal? Darauf finden die meisten Menschen wohl keine Antwort. Um den bedeutsamen Philosophen wieder verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, gründete sich vor Kurzem die Christian-Wolff-Gesellschaft in Halle (Saale). Ein Gespräch mit Dr. Erwin Bartsch.

  • von Clemens T. Kral/10b
  • Fotos: Gabriele Bräunig; [Quellen siehe unten]

Wir, die SchülerInnen und LehrerInnen unseres Gymnasiums, kennen natürlich den Namen Christian Wolff. Fragt man aber nach, was er einst war und welchen historischen Einfluss er hatte, stößt man auf viele ahnungslose Gesichter, denn Christian Wolff ist in unserer heutigen Zeit leider nahezu in Vergessenheit geraten. Dies sollte nicht so bleiben, dachten sich 19 WissenschaftlerInnen und Professoren aus Deutschland und gründeten am 24. Januar 2017, zugleich Wolffs 338. Geburtstag, die „Christian-Wolff-Gesellschaft für die Philosophie der Aufklärung e.V.“. Und zwar im heutigen Halleschen Stadtmuseum „Christian-Wolff-Haus“ in der Großen Märkerstraße, dem früheren Wohnhaus Christian Wolffs. Eines der Gründungsmitglieder ist Dr. Erwin Bartsch, der Philosophie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) studierte und von 1964 bis 1993 Dozent im Fach Philosophische Ästhetik war. Wir trafen Dr. Bartsch am Freitag, dem 2.6.2017, im griechischen Restaurant „Kreta“, direkt neben unserer Schule, und ließen uns Interessantes zur neuen Gesellschaft und zu Christian Wolff als Persönlichkeit berichten.

Bereits seit 1993 strebte er an, eine Christian-Wolff-Gesellschaft an der Uni zu gründen, denn bis zu diesem Zeitpunkt existierte in Deutschland so etwas noch nicht. Doch die Uni schenkte seiner Idee anfangs wenig Beachtung und es mangelte an interessiertem Personal, weshalb kein Vorsitzender bzw. Präsident für einen Verein ausfindig gemacht werden konnte. Im Jahr 2004 fand dann ein Kongress zu Christian Wolff an der MLU statt, bei dem internationale Gäste vertreten waren. Dabei stellte man fest, dass der Philosoph und dessen Aufklärung bzw. Wirken in unserer Stadt jahrhundertelang verschwiegen wurde. Dr. Bartsch startete im Jahr 2016 einen Aufruf, um eine Gruppe Interessierter zu initiieren. Ende letzten Jahres wurde Prof. Dr. Heiner F. Klemme, Philosophie-Professor, darauf aufmerksam und wollte mit Dr. Bartsch gemeinsam die Gründung einer Gesellschaft vorantreiben, was schließlich am Dienstag, dem 24.1.2017, bei einer Gründungsveranstaltung im heutigen Stadtmuseum geschah. Dabei wurde auch eine Vereinssatzung erarbeitet, die alle ehrenamtlichen Beteiligten am selben Tag unterschrieben. Prof. Dr. Klemme wurde zum Vorsitzenden der Gesellschaft ernannt. Seitdem fliegen bei dem Verein laufend neue Aufnahmeanfragen aus aller Welt ein – momentan können 40 Mitglieder verzeichnet werden.

»Wir möchten besonders in der breiten Bürgerschaft tätig sein.«

Dr. Erwin Bartsch
Mitglied der Christian-Wolff-Gesellschaft

Zwecke der Gründung

Doch nun ganz konkret: Was möchte die Christian-Wolff-Gesellschaft erreichen? Wichtig für Dr. Bartsch und seine MitstreiterInnen ist es, die Gedanken und Anliegen der Frühaufklärung, die Christian Wolff zugeschrieben werden, wieder in die Bevölkerung, vor allem die der Stadt Halle, zu bringen. Dazu wird an Maßnahmen gearbeitet, die (lt. Satzung) „die Bedeutung von Christian Wolff und seines Einflusses auf die Philosophie in der Öffentlichkeit“ herausstreichen. Ebenso relevant ist es, wissenschaftliche und gemeinverständliche Veranstaltungen, Vorträge und Forschungsprojekte zu organisieren und zu fördern. Publikationen zu Christian Wolff sollen außerdem erstellt werden. Eine lesbare Biografie von ihm, die sich der Verein wünschte, liegt bereits als Manuskript vor. Dr. Bartsch betont zudem, dass es in Halle (Saale) viele Denkmale bekannter Persönlichkeiten gebe, nur Wolff sei nicht vertreten. Deshalb sind die Mitglieder bestrebt, ein Monument für ihn zu errichten, jedoch werden finanzielle Mittel in Höhe von 50- bis 60.000 Euro benötigt, die nicht zur Verfügung stehen. Ein Teil der Einkünfte der Gesellschaft wird über Spenden und Sponsoren gesichert; des Weiteren wurde ein Girokonto für den Verein eröffnet, doch dies reicht längst nicht aus.

Schülerzeitung AG - Christian-Wolff-Gesellschaft e.V._Gespräch Dr. Erwin Bartsch [2.6.2017] (2)
► Die Mitglieder der „Christian-Wolff-Gesellschaft für die Philosophie der Aufklärung e.V.“ bei der Gründung 2017.

Derzeit zeigen die MLU und unser Schulleiter Herr Slowig, der von Dr. Bartsch über die Gesellschaft informiert wurde, größeres Interesse. Denn in der Gesellschaft sollen nicht nur Wissenschaftler sich beraten, sondern sie soll so bürgernah wie möglich gestaltet sein. So wäre es vorstellbar, mit dem Christian-Wolff-Gymnasium zusammenzuarbeiten, indem z.B. eine Arbeitsgemeinschaft bzw. ein Projekt mit SchülerInnen und LehrerInnen ins Leben gerufen wird, um auf den Spuren Christian Wolffs in umfangreicher Literatur zu recherchieren und eine lesenswerte Publikation mit bisher ungeklärten Daten zu füllen. Denn einiges über ihn, wie z.B. teilweise sein Leben und der Standort seines Grabs, ist bis heute nicht abschließend geklärt.

Schülerzeitung AG - Christian-Wolff-Gesellschaft e.V._Gespräch Dr. Erwin Bartsch [2.6.2017] (1)
► Dr. Erwin Bartsch im Gespräch mit Chefredakteur Clemens T. Kral über die Christian-Wolff-Gesellschaft.

Der Vorstand trifft sich das nächste Mal am Dienstag, dem 10.10.2017, gewöhnlich um 18:00 Uhr, im Halleschen Stadtmuseum „Christian-Wolff-Haus“. Wer Mitglied werden möchte, stellt einen Antrag (Kontakt s.u.) und bezahlt nach Aufnahme in den Verein 30 Euro im Jahr. SchülerInnen und StudentInnen müssen weniger bezahlen, damit auch jede/r BürgerIn eine Chance erhält, sich einzubringen.

___
Schon gewusst?

Als unser Gymnasium vor etwa 25 Jahren einen neuen Namen erhalten sollte, unterhielt sich Dr. Erwin Bartsch mit unserem ehemaligen Schulleiter Lutz Feudel über Christian Wolff und seine Bedeutung an diesem Standort. Die Bezeichnung „Christian-Wolff-Gymnasium“ setzte sich schließlich gegen die anderen Vorschläge durch, u.a. wegen der Bemühungen seitens Dr. Bartsch.

___

Über Christian Wolff

Schülerzeitung AG - Christian-Wolff-Gesellschaft e.V._Gespräch Dr. Erwin Bartsch [2.6.2017] (3)
► Christian Wolff

Christian Wolff, geboren am 24.1.1679 in Breslau und gestorben am 9.4.1754 in Halle (Saale), war Professor für Mathematik und Naturwissenschaften an der Universität Halle und ist heute Namensgeber unserer Schule. Er war ein Universalgelehrter, weil er zudem Vorlesungen über Ethik, Recht, Metaphysik und Naturphilosophie hielt. In der Philosophie kam er oft in Gewissenskonflikte, denn als Mathematiker hinterfragte er alles und forderte klare Ergebnisse, was in diesem Bereich kaum möglich ist. Vor allem aber wollte er seine Studenten zu mündigen, selbst denkenden Menschen erziehen, die alles als bisher „wahr“ Geltende kritisch hinterfragen.  So kam es im Jahr 1723 durch Theologen auch zu Angriffen gegen seine Lehrveranstaltungen, woraufhin ihm Vorwürfe des Atheismus gemacht wurden. Er erhielt ein Berufsverbot und musste die Stadt Halle und das Land in einer bestimmten Zeit verlassen, sonst drohte ihm der Strick. Wolff zog über Passendorf nach Marburg, wo er erfolgreich lehrte und angesehen war. Er behandelte und prägte u.a. den Begriff Vernunft in der Aufklärung (der mündige Bürger, der alles hinterfragt) und war international verflochten, indem er z.B. Briefkontakt mit Zar Peter I. aus Sankt Petersburg pflegte. Nach dem Tod Wolffs gelang es den Theologen, wieder mehr Einfluss an der Universität Halle auszuüben.

Schülerzeitung AG - Wolffs Ruf-Logo [T-Shirt] (2.3.2)>> Kontakt zur Christian-Wolff-Gesellschaft (Prof. Dr. Heiner F. Klemme):

>> Bildquellen:

    Datum/Uhrzeit: 7.6.2017 9:24:11
    Datum/Uhrzeit: 7.6.2017 12:51:09
Christian Wolffs Wirken als Philosoph in der Aufklärung war sehr einflussreich, ist heute jedoch kaum bekannt. Mit der bürgernahen Christian-Wolff-Gesellschaft soll er stärker in den Fokus gerückt werden. Wir bedanken uns für die ausführliche Unterhaltung bei Dr. Erwin Bartsch und würden uns über eine künftige Zusammenarbeit freuen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s