Erfolgreich wie Dirk Nowitzki?

ADVENTSKALENDER 2016 – TÜRCHEN #2
AG-VORSTELLUNGSSERIE, TEIL 15

Seit Neuem übt eine kleine Gruppe von SchülerInnen diverse Balltechniken in unserer Sporthalle und wird vertraut gemacht mit der Sportart: Basketball. Erfahrt mehr über die Entwicklung und Grundlagen des Basketballs sowie den Trainingsablauf.

  • von Junis Zimmermann/5c; Clemens T. Kral/10b (Co-Autor)
  • Bilder/Fotos: [Quellen siehe unten]

Basketball ist eine der beliebtesten Sportarten bei der jungen Zielgruppe in Deutschland, die in den letzten Jahren konstant herangewachsen ist und eine sehr gute Zukunft hat. Neben zahlreichen existenten Herren- und Damenschaften ist vor allem der Jugendbereich bis 18 Jahren mit etwa 50 Prozent aller aktiven SpielerInnen stark vertreten. Deshalb ist es wichtig, den Nachwuchs zu fördern – diese Aufgabe liegt z. B. dem Deutschen Basketball Bund, der die Organisation des Spielbetriebes in vielen Basketball-Ligen trägt, besonders am Herzen. Diese Ballsportart ist positiv besetzt mit Imagefaktoren wie „unterhaltend“, „dynamisch“ oder „kämpferisch“ und „fair“. Wichtig ist, den Ball im Spiel zu halten, Impulse zu geben, auf Angriff zu spielen und die Fans mit gelungenen Spielzügen zu begeistern.

Schülerzeitung AG - AG-Besuch 'Basketball' [#15; 16.11.2016] (2)
► Basketball erfreut sich in unserer Altersgruppe recht großer Beliebtheit.

Um mich mehr über den angesehenen Sport und dessen Ausübung an unserer Schule zu informieren, hatte ich Anfang Mitte November 2016 die Gelegenheit, die neu entstandene Basketball-AG in der Sporthalle des CWG zu besuchen. Geleitet wird sie erst seit diesem Schuljahr von Herrn Pötschke, der seit Kurzem Mathematik und Sport an unserer Schule unterrichtet.

Die Basketball-AG zählt zurzeit nur sechs SpielerInnen – deshalb müssen es noch viel mehr werden. Zu einem Training gehören gewöhnlich verschiedene Übungen, wie z.B. Korbleger und „Zickzack“ zum Trainieren der Treffsicherheit, des Passens sowie der Ballannahme, und die Durchführung kleiner Spiele. Auch der Spaß, das Erlernen neuer Dinge und das faire Spiel stehen neben den bekannten Basketballregeln im Vordergrund. Ein größeres Spiel oder Turnier gegen andere Mannschaften hat das Team noch nicht bestritten, weil die AG zum einen noch „in den Kinderschuhen“ steckt und weitere Mitglieder dazukommen müssten.

Falls der eine oder andere von Euch jetzt Interesse am Basketballspielen gefunden hat, kann er jederzeit mittwochs von 13:30 bis 15:00 Uhr in unserer Sporthalle vorbeikommen. Über neuen Teilnehmerzuwachs aus der 5., 6. und 7. Klassenstufe freuen sich die SpielerInnen um Herrn Pötschke sehr.

Hier die Kurzfassung vom Hauptautor für alle, die nicht viel Zeit haben:

Die Basketball-AG gibt es erst seit diesem Schuljahr am CWG. In der AG sind zurzeit 6 Mitglieder, aber es müssen noch viel mehr werden. Der AG Leiter ist Herr Pötschke. Ein Training verläuft mit Übungen, wie z.B. Korbleger und „Zickzack“, und kleinen Spielen. Neben den normalen Regeln ist es wichtig, dass man Spaß hat, etwas lernt und man fair spielt. Die AG trifft sich immer mittwochs von 13:30 bis 15:00 Uhr in der Sporthalle des CWG. Man kann von der 5. bis zur 7. Klasse dabei sein.

>> Text- und Bildquellen:

    Datum/Uhrzeit: 30.11.2016 2:19:27
    Datum/Uhrzeit: 30.11.2016 2:16:22
    Datum/Uhrzeit: 30.11.2016 2:17:15

Fazit: Damit die SchülerInnen mehr Kenntnisse zu Basketball außerhalb des obligatorischen Sportunterrichts erwerben können, hat sich die empfehlenswerte AG „Basketball“ auf diese Sportart spezialisiert. Wir wünschen allen Mitwirkenden viel Erfolg beim Spielen sowie bei der Suche weiterer Interessierter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s